Wenn es Rassismus ist, gewisse chinesische Angewohnheiten

Wenn es Rassismus ist, gewisse chinesische Angewohnheiten wie “Wet Markets”, die Tatsache, dass sie beinahe alles, was kreucht und fleucht, essen, und teilweise schlampiger Umgang mit Antibiotika und Viren zu kritisieren, dann dient das nur zum Abwürgen der Debatte.